iPhone Reparatur

Reparatur > Unterkategorie > Unter-Unterkategorie usw. wie bei malison24.de allerdings mit einem Frischen Design

Artikel 1 bis 21 von 359 gesamt

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

In absteigender Reihenfolge

Artikel 1 bis 21 von 359 gesamt

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

In absteigender Reihenfolge

iPhone kostenlos einschicken

In unserer iPhone Reparatur Fachwerkstatt arbeiten seit Jahren bestens ausgebildete Apple Techniker mit langjähriger Erfahrung in diesem Smartphone Reparatur-segment. Ob Softwareupdates, Gehäuse- oder Display LCD- oder Glas-Austausch Reparaturen, Touchscreen-Austausch, Feuchtigkeitsschaden, Standby-Taste-Reparatur, Diagnose-Reparatur, Akku-Austausch, Kopfhörer-Anschluss Austausch, Lautsprecher-Austausch, Einschaltknopf-Reparatur, Vibration-Reparatur, Backcover-Reparatur, Mikrofon-Reparatur, Home-Button-Reparatur oder kleinere Lötarbeiten, in uns und unseren Mitarbeitern haben Sie immer einen kompetenten und zuverlässigen Ansprechpartner.Ihren iPhone  Reparatur Auftrag nehmen wir gerne persönlich im Shop zu einer Reparatur entgegen oder Sie können das Gerät ganz einfach kostenlos zur Reparatur einsenden. Wussten Sie schon, dass Ihnen bei Malison Reparatur Werkstatt keine Hin-Versandkosten und keine Rück-Versandkosten bei ihrer Smartphone Reparatur entstehen? Sie können daher bequem und kostenlos Ihr iPhone einschicken. Den Rest übernehmen wir. Eine iPhone Reparatur ist Vertrauenssache. Sie können uns Ihr iPhone 6, 6 Plus, 5S, 5C, 5 sowie 4S und 4 vertrauensvoll überlassen. Unsere Ersatzteile den wir bei der Reparatur Ihres iPhones einsetzen, ist äußerst qualitativ und wird vor der Reparatur selbstverständlich gründlich getestet. Ihr iPhone ist defekt? Kommen Sie einfach zu malison-repair.de in Karlsruhe oder schicken Sie Ihr iPhone einfach kostenlos per DHL ein. Bei weiteren Fragen zur iPhone Reparatur oder zum Iphone Einschicken können Sie uns gerne telefonisch oder per E-mail kontaktieren.

iPhone Reparatur

Das iPhone aus dem Hause Apple macht ohne Frage eines der erfolgreichsten beziehungsweise meist verkauften Smartphones der Geschichte aus. So darf mittlerweile auch nur noch kaum von „dem“ iPhone gesprochen werden, denn seit der Vorstellung des Urmodells, dem iPhone 3, im Jahre 2008, haben bereits 12 verschiedene iPhone-Versionen ihren Weg auf den hiesigen Kommunikationsmarkt gefunden. Und nach wie vor gilt das iPhone in seiner aktuellsten Fassung, also das iPhone 6 beziehungsweise iPhone 6S, als eines der begehrtesten Smartphones, die es überhaupt zu nutzen gibt. Womit der Erfolg dieses Telekommunikationsmeisters zu erkören ist, liegt zwar nicht ganz eindeutig auf der Hand, doch es sind wohl vor allen das grandiose Design, die technische Raffinesse und die grundsätzlich gute Verarbeitung, die dem Apfel-Handy zu einen absoluten Dauerbrenner machen. Und so ist für dieses Frühjahr allem Anschein nach bereits das dreizehnte Modell, das iPhone 7 sowie eine kleinere C- und eine größere Plus-Version geplant. Den Clou bei diesen Modellen sollen übrigens nicht nur die technischen Details und neue Anschlussformen, sondern auch eine komplette Abschirmung vor Staub- und Wasserpartikeln darstellen. So könnte das iPhone 7 weitaus robuster und widerstandsfähiger als das aktuelle Modell ausfallen. Doch bis zu dem endgültigen Verkauf des heiß erwarteten Nachfolgers gilt es noch für alle Besitzer älterer Modelle, gut auf ihre Alleskönner aufzupassen, denn diese fallen mitunter recht anfällig für Gebrauchsspuren und technische Defekte aus.

Schadformen und Gefahrenquellen

Ganz gleich, welche Version der diversen iPhones auch genutzt wird: Eine gewisse Anfälligkeit bieten alle Modelle. So ist das iPhone 5C zwar recht kompakt und unempfindlich gehalten, doch die derzeitige, sprich die sechste, Generation beispielsweise kann sich trotz des Einsatzes des Edelstahls „Aluminium 7000“ keineswegs als gefeilt vor Kratzern und Schrammen bezeichnen. So ist es grundsätzlich schnell passiert, dass kleinste Staubkörner für Abschürfungen auf dem – im Neuzustand ohne Frage attraktiven – Aluminiumrahmen hervorrufen. Diesem Umstand versuchen viele iPhone-Nutzer mit einer zusätzlichen Handyschale beziehungsweise Schutztasche entgegenzuwirken. Und tatsächlich: Durch eine Schutzverkleidung lässt sich das sensible Außenleben des iPhones durchaus schützen, doch die inneren Werte, etwa der kräftige Dualcore-Prozessor oder die zusätzliche Grafikeinheit sowie der 64-Bit-Sockel, können selbst durch die federnden Bumper-Hüllen kaum effektiv vor Schäden geschützt werden: Ein ungeschickter Aufprall, und schon können Wackelkontakte einen totalen Systemausfall nach sich ziehen. Eine weitere ganz große Gefahrenzone bietet der Bildschirm: Der wahlweise 4, 4,7 oder gar 5,2 Zoll große Retina-Bildschirm kann extrem schnell Schaden annehmen, da dieser einhergehend mit der minimalen Gerätetiefe von gerade einmal 6,8 Millimetern zwar sehr handlich, zugleich aber auch recht instabil gehalten ist. Neben kleineren bis größeren Rissen im Bildschirm oder einzelnen Schrammen können somit auch ganze Brüche im Display entstehen. Zu guter Letzt bietet ein iPhone, ungeachtet des sehr stabilen Betriebssystems iOS, auch die Möglichkeit von Virenbefall beziehungsweise Software-Beschädigung. Hacker machen schließlich auch vor Apple-Geräten keinen Halt!

Reparatur leicht gemacht

Ein iPhone, egal, aus welcher Generation es stammen und mit welcher Spezialtechnik es versehen sein mag, ist längst nicht vor den Gefahren des Alltags gefeilt, so viel steht fest. Fest steht aber auch, dass sich eine Reparatur des guten Stücks keineswegs so kompliziert gestalten muss, wie es viele Betroffene befürchten, denn wir von Malison-Repair.de haben uns mittlerweile unter anderem auf die diversen iPhones spezialisiert und kennen uns bestens mit deren Krankheiten aus. So können wir Ihnen wirklich versprechen, Ihr Smartphone im Handumdrehen wieder fit zu machen – und das sogar zu fairen Preisen und allgemein sehr ansehnlichen Konditionen. So werden wir die Daten, die Sie auf Ihrem iPhone ablegen, nicht nur sehr vertrauenswürdig behandeln, sondern auch gänzlich unverändert lassen. Ganz anders also als es bei dem offiziellen „Apple Care Center“ der Fall ist, denn sobald das iPhone an den Hersteller geschickt wird, greifen die dortigen Techniker nur allzu schnell zum Reset oder tauschen das Modell komplett aus – der komplette Datenverlust und die zeitaufwendige Neueinrichtung des Geräts werden somit unvermeidbar. Neben allgemeinen Attributen wie Schnelligkeit, Fachwissen und Zuverlässigkeit können wir allerdings auch mit unseren ganz konkreten Angeboten überzeugen: Angefangen vom Austausch der Schale über den Ersatz des Bildschirms bis hin zu der Behebung von Wasserschäden versteht sich unser Team darauf, die verschiedensten Komplikationen im Nu zu erkennen und zu beheben. Sogar das Beheben von Software-Komplikationen gehört in unseren Kompetenzbereich. Also: Worauf warten Sie noch? Sollten auch Sie ein Problem mit Ihrem iPhone haben, so scheuen Sie nicht den Kontakt mit uns, denn desto früher der Schaden analysiert wird, desto geringer fällt der Reparaturaufwand und somit auch der Kostenfaktor aus!

Bitte warten...

Der Artikel wurde ihrem Warenkorb hinzugefügt

{{var product.name}}